BBS Papenburg erhält Sachspende von Unternehmen aus Papenburg

Eine Softwarespende im Wert von über 83.000 Euro konnten die Berufsbildenden Schulen (BBS) Papenburg Technik und Wirtschaft von dem Unternehmen Orgadata AG aus Leer entgegen nehmen. „Wir freuen uns sehr über diese sinnvolle Investition in Bildung und Ausbildung, die gut geeignet ist, dem Facharbeitermangel entgegen zu wirken“, sagt Landrat Reinhard Winter bei der Übergabe der Spende in Anwesenheit von Schulleiter Peter Peters und Bernd Hillbrands, Vorstandsvorsitzender der Orgadata AG, am vergangenen Dienstag (7. November).

„Im Zeitalter von Handwerk 4.0 werden sich Berufsbilder radikal wandeln. Daher müssen sich junge Menschen früh mit den digitalen Tools befassen, die die Arbeitswelt verändern werden. Am besten schon direkt in der Ausbildung“, betonte IT-Unternehmer Hillbrands. In diesem Sinne stehe LogiKal stellvertretend für ein ganzes Cluster an Software-Lösungen, die den Weg in die Digitalisierung ebnen.

„Diese Art und Höhe der Spende ist einzigartig“, freut sich Peters über die großzügige Zuwendung mit einem Sachwert von 6935 Euro pro Monat. Mit diesen Mitteln wird die von Orgadata entwickelte Konstruktions- und Kalkulations-Software „LogiKal“, die Metallbauer weltweit für rechnergestütztes Produzieren von Fenstern, Türen und Fassaden benötigen, in einem Schulungsraum der BBS zur Verfügung gestellt.

„Orgadata ist langjähriger Teilnehmer unserer Berufsinformationsbörsen und wir hoffen, dass die Bereitschaft, die Kosten für ausbildungsrelevante Software zu übernehmen, ebenso langlebig ist“, sagt Winter. Seit 2012 engagiert sich das IT-Unternehmen am Standort Papenburg für die berufliche Orientierung von Schülerinnen und Schülern. Die jetzige Sachspende ist zunächst für das Haushaltsjahr 2017 vorgesehen.

Bild: Landrat Reinhard Winter, Bernd Hillbrands vom Unternehmen Orgadata und Schulleiter Peter Peters (v. l.) werfen einen Blick auf die neue vom Unternehmen gespendete Software. (Foto: Landkreis Emsland)
Quelle: Pressemitteilung des Landkreises Emsland, Link zum Originalartikel