Handlungsempfehlungen Sprachbildung und Sprachförderung

Das Niedersächsische Kultusministerium, die kommunalen Spitzenverbände, die Landesarbeitsgemeinschaft der freien Wohlfahrtspflege, Kirchen und Elterninitiativen haben sich auf trägerübergreifende Handlungsempfehlungen für Sprachbildung und Sprachförderung in Kindertageseinrichtungen verständigt. Sie wurden als Ergänzung zum „Orientierungsplan für Bildung und Erziehung im Elementarbereich niedersächsischer Tageseinrichtungen für Kinder“ unterzeichnet. Mit der Unterzeichnung übernehmen Kultusministerium und Träger Verantwortung dafür, dass alle Kinder beim Erwerb der deutschen Sprache fachgerecht unterstützt werden.

 

Sprachbildung und Sprachförderung – Handreichungen zum Orientierungsplan für Bildung und Erziehung im Elementarbereich niedersächsischer Tageseinrichtungen für Kinder