Berufs- und Studienorientierung an allgemeinbildenden Schulen

Allgemein bildende Schulen haben die Aufgabe, Schülerinnen und Schüler zur Aufnahme einer Berufstätigkeit zu befähigen und sie auf eine begründete Berufswahlentscheidung vorzubereiten. Die Vorbereitung des Ausbildungs- und Berufseinstiegs schließt die gezielte Auseinandersetzung mit den geschlechtsspezifisch unterschiedlichen Rollenerwartungen in der Berufswelt und bei der Lebensplanung ein.

Die einzelnen Schulformen führen berufsorientierende und berufsbildende Maßnahmen auf der Grundlage der schulformspezifischen Zielsetzungen durch und berücksichtigen regionale Gegebenheiten. Sie arbeiten dabei entsprechend den schulformbezogenen Erfordernissen mit Betrieben, berufsbildenden Schulen, der Berufsberatung der Arbeitsagenturen, Kammern, Wirtschaftsverbänden und anderen geeigneten Einrichtungen zusammen.

Das Erziehungsrecht der Eltern und die Wechselwirkung von schulischen und außerschulischen Erziehungs- und Lerneinflüssen insbesondere bei der Planung und Durchführung berufsorientierender und berufsbildender Maßnahmen erfordern eine enge, vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen Schule und Elternhaus.

Quelle: Erlass des Niedersächsischen Kultusministeriums zur Berufsorientierung an allgemeinbildenden Schulen

 Weitere Informationen

Musterkonzept zur Berufs- und Studienorientierung 2017

Auch der Bildungsregion Emsland ist die Berufsorientierung an den allgemeinbildenden Schulen ein wichtiges Anliegen. Am 15. August 2017 fand zuletzt im Meppener Kreishaus eine Veranstaltung der Bildungsregion zum Thema “Berufs- und Studienorientierung am Gymnasium” statt. Neben viel Platz zum Erfahrungs- und Informationsaustausch der emsländischen Gymnasien, wurde die Veranstaltung durch einen Fachvortrag von Herrn Prof. Dr. Rudolf Schröder, Direktor des Departments für Wirtschafts- und Rechtswissenschaften der Fakultät II der Universität Oldenburg, Inhaber der Stiftungsprofessur Ökonomische Bildung mit dem Schwerpunkt Berufsorientierung, Institutssprecher IfÖB und Leitung des Bereichs Berufs- und Studienorientierung im An-Institut der CvO Universität (IÖB), bereichert.

Den Fachvortrag sowie weiterführende Informationen finden Sie hier.

Im Dezember 2017 plant die Bildungsregion Emsland eine weitere Veranstaltung zur Berufs- und Studienorientierung am Gymnasium, welche sich an Schulleitungen und Lehrkräfte richtet.