Jugend forscht

Der Wettbewerb Jugend forscht ist der größte europäische Jugendwettbewerb im Bereich Naturwissenschaften und Technik. Er wurde 1965 vom damaligen Stern-Chefredakteur Henri Nannen initiiert. Veranstalter des alljährlich stattfindenden Wettbewerbs „Jugend forscht“ ist die Stiftung Jugend forscht e.V., die Ausrichtung der einzelnen Regional- und Landeswettbewerbe erfolgt zusammen mit Patenunternehmen, der Bundeswettbewerb wird jährlich wechselnd bei einem der Patenunternehmen ausgetragen.
Teilnehmen kann man bis zum Alter von 21 Jahren als Einzelperson oder in Gruppen von bis zu drei Personen. Studierende dürfen nur innerhalb des ersten Studienjahres teilnehmen. Wer mindestens die 4. Klasse besucht und jünger als 15 Jahre ist, nimmt in der Sparte „Schüler experimentieren“ teil, ansonsten in der Sparte „Jugend forscht“ – bei Gruppen ist das Alter des ältesten Gruppenmitglieds entscheidend.
Anmelden kann man sich in einem der folgenden sieben Fachgebiete:

  • Arbeitswelt
  • Biologie
  • Chemie
  • Geo- und Raumwissenschaften
  • Mathematik/Informatik
  • Physik
  • Technik

Der Landkreis Emsland ist als Wettbewerbspate für den hiesigen Regionalwettbewerb in Lingen (Ems) für den reibungslosen Ablauf der Veranstaltung verantwortlich. Hierunter fallen u. a. Unterbringung, Verpflegung und Transfer der Teilnehmer sowie die Organisation des Unterhaltungsprogramms. 

Regionalwettbewerbsleiter für den Standort Lingen ist Herr StD Markus Vogel, Lehrer am Gymnasium Georgianum in Lingen (Ems).