Geh Deinen Weg!

Filme zu Bildungsbiograhien

 

Verschiedene Menschen - verschiedene Bildungsbiographien! 

Vier Emsländerinnen und Emsländer haben uns ihre spannenden Lebensgeschichten erzählt und lassen alle Interessierten daran teilhaben.

Manchmal hat es in der Schule nicht geklappt, manchmal sind es Krankheit oder andere Umstände, warum Menschen neue berufliche Wege einschlagen.

Manchmal sind die neuen Bildungswege auch gewünscht, weil man sich weiterentwicklen will oder etwas Neues beginnen möchte.

 

Die Bildungsregion Emsland zeigt spannende Bildungs(um)brüche: 

 

Lul ist ein unbegleiteter Flüchtling, der über die Sprachförder- und Berufseinstiegsklasse seinen Abschluss erworben hat und im Anschluss eine Ausbildung zum Elektroniker für Betriebstechnik absolviert hat. Zurzeit bildet er sich nebenberuflich weiter und erwirbt seinen Meistertitel an der Technikerschule der BBS in Lingen.

 

Luca ist noch jung (22 Jahre) und hat gerade, trotz der schulischen Schwierigkeiten, ihre Ausbildung erfolgreich beendet und wurde von der Ausbildungsfirma sogar übernommen. Sie hat sich für einen handwerklichen Beruf (Mechatronikerin für Kälte- und Klimatechnik) entschieden, der für Frauen zurzeit eher untypisch ist.

 

Alexander hat sich über einen langen Bildungsweg vom Förderschüler zum Architekten hochgearbeitet und ist nun selbständiger Architekt in Berlin, der sich auf die Sanierung von Alt-Bauten spezialisiert hat.

 

Sabrina, alleinerziehende Mutter von zwei Kindern, hat ihre Ausbildung abgebrochen und hat sich nach vielen privaten und beruflichen Umwegen (Teilzeitjobs) selbstständig gemacht. Jetzt hat sie seit rund drei Jahren ihre eigene Firma und ist so erfolgreich, dass sie bereits Mitarbeiter/innen einstellen kann.

 

Vielen Dank für Eure Unterstützung, die jedem Mut machen und motivieren den eigenen Weg zu gehen!